Archiv & Bibliothek

1981 gründeten Lananer Bürger einen „Museumsverein“, dessen Ziel und Zweck das „Sammeln und Bewahren heimischen Kulturgutes bzw. Volksgutes“ war und ist. Nach den massiven sozialen und wirtschaftlichen Umwälzungen, welche im 20. Jahrhundert in immer schnellerem Tempo schriftliche, bildliche und gegenständliche Quellen bedrohten, galt es „zu retten, was noch zu retten ist“. Gemäß dem damaligen Konzept eines Heimat- und später eines auf den Südtiroler Obstbau spezialisierten Museums entstand ein beachtlicher Querschnitt aus bäuerlichem, handwerklichem und volkskundlichem Kulturschaffen der letzten 150 bis 200 Jahre.

Für Fragen zu den Findhilfsmitteln und Katalogen wenden Sie sich bitte an uns. Die Benützung ist für wissenschaftliche Zwecke nach schriftlicher oder telefonischer Voranmeldung möglich.

Weitere nützliche Informationen

Das könnte Sie noch zum Obstbaumuseum in Lana interessieren

  • Der Verein

    Seit 1990 wird das Museum von einem ehrenamtlichen Verein geleitet.

  • Kindermuseum

    Speziell für unsere kleinen Gäste haben wir ab Ostern 2019 eine neue Kinderausstellung.

  • Museum und mehr

    Lassen Sie sich inspirieren! Wir haben die wichtigsten Themen für Sie zusammengefasst.

  • Gästekarten

    Entdecken Sie die Vorteile Ihrer persönlichen Gästekarte! Hier finden Sie mehr Informationen dazu.

Adresse

Südtiroler Obstbaumuseum

Brandiswaalweg 4

39011 Lana - Südtirol

Italien

Kontakt

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram

Informationen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Südtiroler Obstbaumuseum | Datenschutz | Impressum-Transparenz | Cookies | Links & Partner | St.Nr.: 91026800218

GemieindeLana.jpg
160429_Logos_Land.png
logo.png